Cartier: Ballon Bleu de Cartier Mondphase Replik Großhandel

Cartier: Ballon Bleu de Cartier Mondphase

During the years, BALL Watch had developed numerous advertising campaigns, from the vintage advertisements targeted solely to the railroad industry to the contemporary concepts addressed to the mass market, the focal point in these presentations remain the same – Since 1891, Accuracy under adverse conditions. In 2004, they are proudly to line up with two world-class explorers, Jim Whittaker and Richard Limeburner and this partnership has inspired them to transform their founding philosophy into a whole new advertising campaign named `Accuracy is Everything`. The new campaign vividly presents the brand identity in an innovative context, with the quotes from their allied explores on timekeeping.Webster Clay Ball hieß der Mann, der 1891 nach jahrelangem Chaos einen Chronometer-Standard für die amerikanischen Eisenbahnen einführte. Das klingt heute nicht mehr so richtig, aber wenn wir bedenken, dass die Eisenbahn im frühen Amerika das Langstrecken-Fortbewegungsmittel Nummer Eins war, und dass es hunderte verschiedener Eisenbahngesellschaften gab, deren Fahrpläne überhaupt nicht zueinander passten, ergibt das schon mehr Sinn. Und wenn ich jetzt noch hinzufüge, dass in den seltenen Glücksfällen, in denen die Fahrpläne zweier Gesellschaften aufeinander abgestimmt waren, die Uhren der Schaffner unterschiedlich genau gingen und deshalb eine zuverlässige Bahnverbindung einfach unmöglich war, erahnen wir vielleicht, dass Herrn Ball durchaus Dank gebührt.

Luftig wie ein Ballon, blau wie der Cabochon, den sie umschließt – die Ballon Bleu de Cartier ist eine der Designikonen des Hauses Cartier. Das Zifferblatt, geprägt von römischen Ziffern und einer strahlenförmigen Guillochierung, passt sich der eigenwilligen Form des Gehäuses an, welches die Krone bei drei Uhr in sich birgt.

Cartier: Ballon Bleu de Cartier Mondphase
Cartier: Ballon Bleu de Cartier Mondphase

Gegenüber, bei neun Uhr, integriert Cartier erstmals als gestalterischer Kontrapunkt und technisches Extra eine Mondphase in der Ballon Bleu. Der Erdtrabant zieht vor einem Sternenhimmel seine Kreise. Realisiert wird die Mondphasenanzeige über ein Modul, das der Uhrmacher auf das automatische Eta 2892 montiert. Geschützt wird es von einem 37 Millimeter großen Roségoldgehäuse mit Diamantlünette. Bevor die Uhr ein Damenhandgelenk ziert, sind 32.100 Euro fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.